Videohighlights gibt’s hier: https://youtu.be/8GBLncjowY8

Unsere Jungs haben gestern das erste Meisterschaftsspiel gegen Hockey Huttwil bestritten und gleich zum Beginn der neuen Meisterschaft die ersten drei Punkte geholt. Das Spiel war hart umkämpft und nur kleine Details haben am Schluss über Sieg und Niederlage entschieden. Eines dieser Details war sicher Torhüter David Fragnoli, der seine erste Partie im Dress der HC Düdingen Bulls abgeliefert hat und diese mit der einen oder anderen guten Parade im Spiel halten konnte. Huttwil ging früh (4’) durch einen unglücklichen Shorthander in Führung. Doch unser Team liess sich nicht davon beeindrucken. Unseren ersten Treffer erzielte #81 Mathieu Dousse. Seine Direktabnahme (9’) war sehenswert und auch die herrliche Vorlage unserer Nummer #18 Pippo Fontana. Wie er sich mit einem Rush in die Zone des Gegners drückte und dann Dousse mustergültig bediente war sehr sehenswert. Der zweite Assistpunkt konnte sich #68 Jannick Stettler notieren lassen, der mit Fontana und Dousse die erste Sturmlinie bildete. Das war der verdiente Ausgleich in dieser Partie. Die Führung zum 2:1 schoss kein geringerer als unser Rückkehrer vom EHC Bösingen, #10 Marco Baeryswil mit einem herrlichen Ablenker (35’) vor dem Tor. Auch hier hatte Yannick Stettler seinen Stock im Spiel, er lancierte Captain #58 Michel Zwahlen der von der blauen Linie abdrückte, so das Baeryswil ablenken konnte. Das letzte Tor in diesem Spiel fiel am Anfang des dritten Drittels und das war eine Co-Produktion neuverpflichteter Spieler. Verteidiger #98 Pascal Kohler passte auf Center #17 Remo Schlapbach dessen Schuss geblockt wurde. #22 Antoine Maillard profitierte von diesem Abpraller. Er liess Goalie Gasser keine Chance, verzögerte geschickt bis er nur noch einschieben musste (42’). Huttwil hatte später durchaus Chancen zurückzukehren, einmal auch sehr knapp und nicht vollkommen aufgeklärt durch einen 1on1 Konter, schaffte es aber nicht mehr wieder zu verkürzen. Es ist noch nicht alles Gold, das glänzt. Das Powerplay war noch nicht so gut, umso besser dafür das Boxplay. Die drei Punkte sind bei uns geblieben und jetzt arbeiten die Jungs hart weiter, denn es geht schon schnell weiter mit der Cuprunde am Dienstag gegen den HC la Chaux-de-Fonds. Ab 19:30 Uhr in Düdingen.

© Pascal Kolly